TuS-Reserve bezwingt Küntrop mit 3:2

Foto: Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de

Die zweite Mannschaft des TuS Langenholthausen sorgte dafür, dass der Sonntag am Düsterloh nicht ganz so trist ausfiel. Während das Landesliga-Team eine Niederlage gegen den BSV Menden kassierte, konnte sich die TuS-Zweite über einen feinen 3:2 (2:1)-Erfolg im Nachholspiel gegen den SSV Küntrop freuen.

Damit beendet die Elf von Trainer Dennis Thomée die Vorrunde im Arnsberger Fußball-Oberhaus auf dem siebten Tabellenplatz. „Das war ein verdienter Derbysieg“, freute sich Dennis Thomée nach dem Abpfiff über den knappen Erfolg. Der Coach machte das vor allem an der ersten Halbzeit fest, als man bei den „Windspielen“ auf dem Düsterloh das bestimmende Team war. Max Schneider und Marco Träger brachten den TuS Langenholthausen mit ihren Toren in der 9. und 25. Minute mit 2:0 in Führung.

Vorentscheidung in der 70. Minute

„Wir hätten durch Marco Träger sogar noch auf 3:0 erhöhen müssen“, sagte Dennis Thomee über eine starke Anfangsphase seines Teams. Stattdessen gelang dem SSV Küntrop kurz vor der Halbzeitpause noch der Anschlusstreffer zum 1:2 (40.) Robin Mütherich war der Torschütze.

Nach dem Seitenwechsel bauten die Gastgeber durch Paul Baumanns in der 70. Minuten die Führung auf 3:1 aus. Der SSV Küntrop konnte zwar in der 89. Minute durch Patrick Tierney nochmals verkürzen – zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen. Und so blieben zumindest diese drei Punkte am Düsterloh.