Vision des Sportheim-Projektes 2016

Vision des Sportheim-Projektes 2016

-> Infoblatt Sponsoren
-> Infoblatt Helfer
-> Bautagebuch

Anpfiff zum neuen Sportheim – Wecke den Fan in dir und Hilf mit!

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren – noch in diesem Jahr möchten die Mitglieder des TuS Langenholthausen die ersten Feste im neuen Vereinsheim am Düsterloh feiern.

Nach dem ersten Mammutprojekt zum Bau des neuen Kunstrasenplatzes in 2008 will der TuS nun mit einem 115 m² großen Sportheim sowie zwei zusätzlichen Kabinen und neuen Duschanlagen die Sportanlage noch weiter aufwerten. Der erste Spatenstich für das zweitgrößte Projekt in der Vereinsgeschichte wird dazu Anfang März gesetzt.

Trotz der hohen Investitionssumme von ca. 100.000 € ist sich der Bautrupp um Charly Grote, Thomas Arf, Dennis Zöller, Marco Lemke, Karsten Bartsch und Andreas Stockebrandt einig, dass der jetzige Zeitpunkt dafür genau richtig gewählt ist, um den Verein auch für zukünftige Generationen attraktiv zu halten. Neben großzügigen Sponsorenzusagen aus der Region sind die Mitglieder des TuS die größten Bausteine in diesem Projekt. In etwa 6-monatiger Eigenleistung wollen die Sportler das Heim bis zum neuen Saisonbeginn im August fertigstellen. „Eine große Herausforderung, die sich lohnen wird“, ist sich Geschäftsführer Dennis Zöller sicher, mit dem neuen Vereinsheim einen wetterunabhängigen Treffpunkt für Mitglieder und Freunde jeden Alters zu schaffen.

Der Neubau des Sportheims erfolgt selbstverständlich auf energetisch neustem Stand. Der Austausch der alten Heizungsanlage durch eine moderne und effizientere Anlage soll dafür sorgen, dass die Energiekosten trotz höheren Bedarfes auf gleichem Niveau bleiben.

Bis dahin zählt Muskelkraft „und davon jede Menge“ weiß das Projektteam und hofft auf volle Unterstützung durch die Mitglieder und Freunde des TuS Langenholthausen.