TuS bezwingt Schmallenberg/Fredeburg mit 4:2

Foto: Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de

Die Mannschaft vom Düsterloh zeigte am Samstag gegen den Bezirksligisten SV Schmallenberg/Fedeburg einmal mehr ein richtig unterhaltsames Spiel und setzte sich mit 4:2 durch.

„Das war ein richtig guter Test für uns. Und es war ein richtig guter Gegner“, freute sich TuS-Trainer Uli Mayer darüber, dass seine Schützlinge noch einmal richtig gefordert wurden. Doch die ließen überhaupt keinen Zweifel aufkommen, wer das Hausrecht auf dem Kunstgrün des Düsterloh hat. Die Kunststoffkugel lief gut in den Reihen der TuS-Kicker, zudem setzte man den Gegner mit guten Pressing immer wieder unter Druck.

„Ich freue mich, dass sich vor allem die jungen Leute noch einmal richtig zeigen konnten“, so Uli Mayer. Mit einem sehenswerten Treffer hatte Tim Schulte Schmale seine Farben in Führung gebracht (6.). Dieser Vorsprung war sechs Minuten später bereits aufgebraucht, als Ortun Akipinar ein Eigentor unterlief. Im zweiten Spielabschnitt war der TuS klar das dominante Team. Gian-Marco de Luca (62.), erneut Tim Schulte Schmale (72.) und Lukas Kessler untermauerten diese Dominanz mit Toren. Die Gäste konnten nur noch Ergebniskosmetik betreiben.