TuS feiert den fünften Sieg im fünften Spiel

Foto: Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.deFoto: Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de

Fünftes Spiel, fünfter Sieg: Der TuS Langenholthausen führt auch nach dem fünften Spieltag die Tabelle der Bezirksliga Staffel 4 verlustpunktfrei an.

Gegen den FSV Bad Wünnenberg/Leiberg bekam der Spitzenreiter allerdings zunächst eine kalte Dusche verpasst, denn der Aufsteiger ging in der vierten Minute mit dem ersten gefährlichen Angriff durch Julian Blome in Führung. Der Weckruf zeigte allerdings Wirkung bei den Hausherren, die kurze Zeit später durch Benjamin Menke ausglichen (10.) und anschließend auf die Wende drückten.

Konnte FSV-Keeper Lukas Ebbers in der 27. Minute noch einen Schuss von Philip Fischer stark parieren, war er vier Zeigerumdrehungen später machtlos, als Gian-Marco De Luca die Wende besorgte (31.). Die Antwort der Gäste gab es aber im direkten Gegenzug durch Hendrik Mühlenbein, der auf 2:2 stellte (32.). Marco Lemke brachte Langenholthausen aber noch vor der Pause wieder in Front (41.), ehe Dominik Beutler kurz nach dem Seitenwechsel per Elfmeter auf 4:2 erhöhte (47.). Danach ließ der Tabellenführer Ball und Gegner laufen und brachte den Zwei-Tore-Vorsprung souverän über die Zeit.