Rademacher-Treffer reicht TuS LA nicht

Foto: Rico Schulte, match-day.de

Der SV Oberschledorn/Grafschaft meldete sich mit einem 2:1-Sieg gegen Mitkonkurrent TuS Langenholthausen im Abstiegskampf zurück.

Auf dem kleinen Rasenplatz in Titmaringhausen entwickelte sich erwartungsgemäß ein Kampfspiel mit vielen langen Bällen auf beiden Seiten. Die erste gute Gelegenheit der Hausherren nutzte Sven Schneider nach Vorarbeit von Marcel Hölscher zur 1:0-Führung (11.). Die Gäste antworteten allerdings in der 26. Minute mit einem sehenswerten Schlenzer von Tim Rademacher und glichen aus.

Im zweiten Durchgang drohte die Partie dann zu Gunsten der Langenholthausener zu kippen, denn SVO-Kicker Dominik Krull sah wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte (49.). Die Überzahl wusste der TuS aber nicht zu nutzen, sodass Oberschledorn/Grafschaft schließlich einen seiner weniger Vorstöße nutzen konnte und Benjamin Sauer in der siebzigsten Minute den 2:1-Siegtreffer für den SVO köpfte. In der Schlussphase rettete Torwart Dominik Gerbracht den Hausherren letztlich den Sieg.

„Das war eine Energieleistung der Mannschaft. Wir sind froh, endlich wieder einen Sieg eingefahren zu haben. Mit zehn Spielern ab der 49. Minute ist das lobenswert. Die Mannschaft hat sich das verdient“, sagte SVO-Coach Hubertus Albers.