In drei Tagen soll Richtfest sein

Helfer beim Bau des neuen Sportheims im Einsatz.

Das neue Vereinsheim des TuS Langenholthausen nimmt Formen an. Weil sich Vorsitzender Charly Grote und Bauleiter Hubertus Schäfer auf so viele fleißige Helfer verlassen können, wächst der Rohbau in Rekordzeit. „Am Freitag wollen wir Richtfest feiern“, sagte Charly Grote gestern.

Stolz zeigte der Vereinsvorsitzende seinen Gästen Mike Kernig und Sebastian Richter die Baumaßnahme. Die beiden Banker waren aber nicht aus purer Neugier zum Düsterloh gekommen, sie hatten auch einen Scheck der Sparkasse dabei. Mit 5000 Euro unterstützt das Kreditinstitut das Engagement des TuS Langenholthausen. „Wir wollen ein Zeichen setzen“, sagte Sparkassen-Vorstandsmitglied Mike Kernig. „Was der Verein hier leistet ist super, ein echter Leuchtturm.“

Signal an die heimische Wirtschaft

Auch Charly Grote hofft, dass die Sparkassenspende ein Signal an die heimische Wirtschaft ist: „Diese 5000 Euro sind eine Anschubfinanzierung. Wir können noch deutlich mehr Geld gut gebrauchen.“

Spätestens zum Start der neuen Saison Ende August sollen die beiden Anbauten fertig sein. Neben einem schmucken Vereinsheim wird es dann auch zwei zusätzliche Umkleidekabinen geben. Und weil etliche der ehrenamtlichen Baustellenhelfer dann „arbeitslos“ wären, denken sie beim TuS sogar über die Gründung einer dritten Fußball-Mannschaft nach.