Generalprobe vor Jahrhundertspiel

Foto: Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de

Die nächste Bewährungsprobe in der Fußball-Landesliga steht für Aufsteiger TuS Langenholthausen auf der Emst an. Sonntag (15.30 Uhr) treten die Jungs von Uli Mayer beim Tabellenzweiten Borussia Dröschede an.

Eine Woche vor dem Jahrhundertspiel in der Arena auf Schalke muss die Mannschaft aus Balve noch einmal den Landesligaalltag meistern. Und der führt die Mayer-Elf nach Iserlohn. Borussia Dröschede ruft in diesem Jahr, nach einer äußerst durchwachsenen vergangenen Saison, ihr Potenzial nahezu perfekt ab und steht mit zehn Punkten aus vier Spielen (einzig der Saisonauftakt beim BSV Menden wurde nicht gewonnen. Hier gab es ein 1:1) auf dem zweiten Tabellenplatz und will den Abstand zum verlustpunktfreien Tabellenprimus Hagen 11 nicht größer werden lassen. „Dröschede ist eine Mannschaft, die über eine sehr hohe Qualität verfügt. Gerade im Offensivbereich ist das sehr stark, was die auf den Platz bringen“, erwartet Langenholthausens Trainer Uli Mayer einen schweren Gang für seine Mannschaft.

Doch auch am Düsterloh ist man nach dem 4:0-Sieg im Aufsteigerduell gegen den SC Drolshagen wieder gestärkt. Zuvor gab es zwei Niederlagen in Serie. „Ja, das war für uns als Aufsteiger wichtig, dass wir nach den beiden Niederlagen mal wieder drei Punkte einfahren. Wir müssen zusehen, dass wir schnell noch weitere Punkte sammeln“, betont Uli Mayer.

Bislang ist erst ein Aufeinandertreffen beider Mannschaften gelistet. In einem Freundschaftsspiel im Jahr 2011 gewann Dröschede deutlich mit 5:0 gegen den damaligen Bezirksligisten. Am Sonntag wird es deutlich ausgeglichener werden.

Hochkarätig sind die Ausfälle, die der Aufsteiger am Sonntag verkraften muss. Neben dem gesperrten Falk Fischer fehlt auch der vierfache Torschütze der Vorwoche, Gian-Marco De Luca, der sich im Italienurlaub befindet. Außerdem sind Tim Schulte-Schmale, Moritz Klamann und Torben Ochs nicht da.