Topspiel am Düsterloh

Foto: Tobias Aufmkolk, Westfalenpost

Vor einer bislang unüberwindbaren Hürde steht der BC Eslohe, der am 28. Spieltag beim bereits feststehenden Meister TuS Langenholthausen antritt. Der Spitzenreiter ist auch nach 27 Ligaspielen noch immer ungeschlagen und möchte dies auch in den letzten drei Partien der Saison 2018|19 bleiben.

Allerdings gibt mit Eslohe das nach Langenholthausen zweitbeste Team der Rückrunde seine Visitenkarte am Düsterloh ab. Neun von zwölf Spielen der Rückrunde hat Eslohe für sich entscheiden können, sich damit jüngst bis auf Platz drei vorgearbeitet und mittlerweile Chancen, die im Vorjahr errungene Vize-Meisterschaft erfolgreich zu verteidigen. Dafür muss aber ein besseres Ergebnis als beim 0:1 im Hinspiel erzielt werden.