TuS Langenholthausen gelingt Befreiungsschlag

Foto: Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.deFoto: Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de

Der TuS Langenholthausen hat die Abstiegsränge in der Fußball-Bezirksliga 4 nach einem 4:1 (3:0)- Erfolg beim TuS Warstein wieder verlassen und steht nun auf dem elften Platz.

Bereits nach 16 Minuten war die Partie entschieden. Julian Gawenda nach Zuspiel von Tim Rademacher, Moritz Schültke nach Freistoß von Lemke sowie Falk Fischer brachten die Gäste aus Langenholthausen schnell mit 3:0 in Front. „Wir haben die Warsteiner beobachtet und kannten ihre Stärken, aber auch ihre Schwächen und die haben wir ausgenutzt“, erklärte Langenholthausens Trainer Uli Meyer.

Der überragende Tim Rademacher ließ in der 52. Minute den vierten Treffer folgen. Danach schalteten die Balver einen Gang zurück. Sebastian Siepe (87.) erzielte den Warsteiner Ehrentreffer.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Wir haben den Abstiegsplatz verlassen und haben Warstein wieder mit in die Verlosung gezogen. Hätten wir heute verloren, wären es elf Punkte Rückstand gewesen, jetzt sind es acht auf Warstein“, resümiert Meyer.