Tim Rademacher wechselt zum TuS Langenholthausen

Foto: Rico Schulte, match-day.deFoto: Rico Schulte, match-day.de

Dem TuS Langenholthausen ist ein Transfercoup gelungen. Der Bezirksligist vermeldete am Donnerstag, den 24. März, die Verpflichtung von Tim Rademacher, der vom Landesliga-Spitzenreiter SC Neheim im Sommer an den Düsterloh wechselt und somit auf die in Neheim mögliche Westfalenliga verzichtet. Der 28-Jährige wird an der Seite von Uli Mayer spielender Co-Trainer der Grün-Weißen.

Als gelernter Stürmer ist Tim Rademacher im Offensivbereich überall einsetzbar, kann jedoch auch universell auf der linken Außenbahn eingesetzt werden. „Tim Rademacher ist ein toller Typ und wird eine enorme Bereicherung für das Team sein. Wir freuen uns, dass er sich bei aller Konkurrenz für den TuS LA entschieden hat, um bei uns noch weitere Erfahrungen für einen späteren Trainerjob zu sammeln“, teilte die sportliche Leitung des TuS Langenholthausen gegenüber match-day.de mit.

Nach Dominik Guntermann, David Wagner und Sebastian Beutler ist Tim Rademacher der vierte Spieler, der aus der ersten Mannschaft des SC Neheim zum TuS Langenholthausen wechseln wird.