Die Statistik als besondere Motivation

Foto: Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.deFoto: Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de

Die Bilanz gegen den TuS Plettenberg ist ernüchternd. In den bisherigen Vergleichen der Fußball-Bezirksliga 4 musste der TuS Langenholthausen gegen das Team aus dem Stadtteil Böddinghausen ausschließlich Niederlagen hinnehmen. Und auch in einer gemeinsamen Saison in der Staffel 7 (2011/12) gab es Pleiten für die Düsterloh-Kicker.

Ob der TuS den Plettenberg-Fluch am Sonntag endlich besiegen kann? Spielertrainer Michael Erzen glaubt, seine Mannschaft mit der Statistik anstacheln zu können. „Darin liegt sicherlich auch der Reiz, ich werde den Jungs das in der Kabine sagen. Vielleicht ist das eine zusätzliche Motivation.“

Die benötigen die Grün-Weißen am Sonntag (15.30 Uhr, Sportzentrum Böddinghausen) wahrscheinlich nicht allein, denn die Heimniederlage gegen Birkelbach (0:2) wurmt den TuS ungemein. „Wir waren nicht konzentriert genug, und das habe ich den Jungs beim Training in dieser Woche noch einmal klar gemacht“, sagt Michael Erzen und erwartet am Sonntag eine Mannschaft, die so auftritt wie in den ersten drei Begegnungen dieses Jahres.

Allerdings wird Erzen seine Mannschaft umbauen müssen, denn mit Marco Lemke (Urlaub) und Baris Caliskan (gesperrt) fehlen beide „Sechser“. Und auch der Viererkette droht ein Ausfall – Markus Erzens Einsatz ist fraglich (Einblutung im Oberschenkel). Aus der Zweiten wird wahrscheinlich niemand aufrücken können, weil die zeitgleich das B-Liga-Kellerduell in Arnsberg bestreitet.