Langenholthausen verliert in Warstein mit 1:2

Foto: Rico Schulte, match-day.de

Der TuS Warstein hat am Freitag, den 04. September, für mindestens eine Nacht die Tabellenführung in der Bezirksliga Staffel 4 übernommen. Der letztjährige Abstiegskandidat feierte gegen den TuS Langenholthausen, der mit dem Selbstvertrauen von zwei Kantersiegen ins Herrenbergstadion angereist war, den dritten Sieg im vierten Saisonspiel. Philipp Grafe (15.) und Armando Castiglione (41.) schossen eine 2:0-Pausenführung für die Warsteiner heraus, die nach einer roten Karte gegen TuS-Stürmer Deniz Akgül (44.) sogar lange in Überzahl weiterspielten. Nach Marco Lemke’s Anschlusstreffer in der 85. Minute wurde es aber noch einmal spannend, doch die Hausherren retteten den Vorsprung trotz einer gelb-roten Karte gegen Philipp Grafe (90.+4) über die Zeit.

Der TuS Langenholthausen hatte sich in Warstein einen Sieg vorgenommen, war nach den gefeierten Kantersiegen über den TSV Aue/Wingeshausen (7:0) und den SV Brilon (5:0) gegen den noch ungeschlagenen Gegner aber lediglich ebenbürtig. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, lieferten den Zuschauern aber ein unterhaltsames Fußballspiel, in dem die Gastgeber aus ihrer ersten Chance gleich die Führung erzielten. Philipp Grafe konnte nach einer Viertelstunde aus zehn Metern abziehen und das 1:0 für die Warsteiner erzielen.

Langenholthausen zeigte sich vom Rückstand unbeeindruckt. Die Gäste suchten ihrerseits die Möglichkeiten, fanden aber gegen die dicht gestaffelten Hausherren selten ein Durchkommen. Stattdessen ging Warstein mit seinen Chancen eiskalt um. In der 41. Minute drang Armando Castiglione in den Strafraum ein und schloss den Angriff zum 2:0 ab. Und als Langenholthausen’s Deniz Akgül nur 180 Sekunden später wegen Nachtretens die rote Karte sah, schien alles für die Warsteiner zu laufen.

Im zweiten Spielabschnitt hielt Langenholthausen aber in Unterzahl dagegen und hatte durch eine hohe läuferische Leistung sogar ein leichtes Übergewicht. Pech hatten die Gäste allerdings in der fünfzigsten Minute, als Dardan Fazlija nur den Pfosten traf. Warstein lauerte derweil auf Konter und hätte die Partie aufgrund seiner hochkarätigen Gelegenheiten vorentscheiden müssen. Neben Gäste-Keeper Daniel Wiesehöfer, der sich die Bestnote bei Langenholthausen verdiente, trafen aber Björn Rathke (76.) und Daniel Severin (82.) nur das Aluminium.

So wurde die Partie in der Schlussphase sogar noch einmal spannend. Marco Lemke versenkte in der 85. Minute einen Freistoß, der über Freund und Feind hinweg flog, zum 1:2-Anschlusstreffer im Tor der Gastgeber. Warstein überstand danach aber angetrieben vom starken Elias Mbamba die letzten Minuten des Spiels und rettete den Sieg trotz einer gelb-roten Karte gegen Philipp Grafe in der vierten Minute der Nachspielzeit über die Zeit.

Damit hat der TuS Warstein zumindest für eine Nacht die Tabellenführung in der Bezirksliga Staffel 4 übernommen. Verdrängt werden kann der TuS aber schon am Samstag, den 05. September, wenn dem SV Hüsten 09 bereits ein Unentschieden beim SV Schmallenberg/Fredeburg reicht, um wieder Spitzenreiter zu sein.