Mellen will gute Ausgangsposition behaupten

Foto: Rico Schulte, match-day.de

Der Gewinner des 18. Spieltages in der Fußball-Kreisliga B Arnsberg hieß aus Balver Sicht eindeutig SV Rot-Weiß Mellen. Das Team von der Schützenhalle festigte durch den Heimsieg gegen den SV Endorf (1:0) den zweiten Platz, muss aber am Wochenende im Derby bei TuS Langenholthausen II (12.45 Uhr, Sportplatz Düsterloh) bestehen.

RWM-Spielertrainer Niko Blüggel, der mit seiner Mannschaft im Hinspiel mit 4:2 triumphierte, fährt mit gemischten Gefühlen zum Düsterloh. „Es ist ein Derby, und da geht wahrscheinlich vieles über den Kampf“, so der Meller Coach. „Gewinnen wird die Mannschaft, die mehr investiert. Ich hoffe aber, dass wir frisch und fit ins Spiel gehen können.“ Personell sieht es gut aus, denn Blüggel muss nur auf Gökhan Yalcin (Knieprobleme) verzichten.

Andreas Stockebrand, Coach der TuS-Zweiten, will mit seiner Mannschaft natürlich die Pleite aus der ersten Serie ausbügeln und auch die Niederlage am zurückliegenden Sonntag bei Türkiyemspor Neheim (die erste nach acht Spielen) vergessen machen. „Wir brennen auf das Spiel, wollen etwas gutmachen und rechnen uns auch etwas aus“, sagt der Langenholthauser Trainer. Personell kann er aus dem Vollen schöpfen. „Ich habe 17 Leute zur Verfügung“, so Stockebrand. Eventuell wird Jean-Paul Filip aus dem Aufgebot der Ersten das Team verstärken.